Unterstützten Kommunikation Geräte

PowerTalker

 

 

Allgemeine Beschreibung:Der PowerTalker (powerd by Minspeak) ist eine neuartige, äußerst leistungsfähige Kommunikationshilfe für nichtsprechende Menschen. Er vereint die Vorteile von Minspeak-Kommunikationshilfen mit denen von Geräten mit dynamischen Displays.

Der PowerTalker ermöglicht Kommunikation auf vielerlei Weisen:

- vorgespeichertes Vokabular kann schnell und flexibel über Ikonenfolgen abgerufen werden

 

- Bilder und Symbole können mit Aussagen belegt und direkt auf dem Display aktiviert werden

 

 

- Bilder können dynamisch untereinander oder mit Ikonensequenzen verknüpft werden

 

- Wörter können buchstabenweise eingeben werden. Eine intelligente Wortvorhersage beschleunigt die Eingabegeschwindigkeit.

 

Der PowerTalker ist speziell zur optimalen Umsetzung der kommunikativen Bedürfnisse nichtsprechender Menschen entwickelt worden und basiert auf modernster Technologie.

 

Der PowerTalker enthält das Anwendungsprogramm "Deutsche Wortstrategie" für PowerTalker mit tausenden vorgespeicherten Wörtern der deutschen Sprache für eine effektive Kommunikation. Das Programm wird bereits von vielen Hundert unterstützt kommunizierenden Menschen in Deutschland erfolgreich in der alltäglichen Kommunikation eingesetzt und bietet unübertroffene Möglichkeiten, eigene Sprache zu erwerben und sich schnell und präzise sprachlich mitzuteilen. Das Anwendungsprogramm kann von Menschen aller Altersstufen mit oder ohne schriftsprachliche Fähigkeiten eingesetzt werden. Durch den systematischen Aufbau und die Regelhaftigkeit des im Anwendungsprogramms gespeicherten Vokabulars lässt sich der PowerTalker mit Wortstrategie sofort zur Kommunikation einsetzen und wächst mühelos mit wachsenden Ansprüchen mit. Da das gesamte im Gerät gespeicherte Vokabular stets erreichbar ist (kein Deckblatt- und Ebenenwechsel nötig), benötigt der Anwender nur minimalen Einsatz zur Steuerung seines Systems und kann sich so voll und ganz auf die eigentliche Kommunikation konzentrieren.

Durch die Möglichkeit Schriftsprache einzusetzen, ist das mit dem PowerTalker darstellbare Vokabular unbegrenzt.

 

Mit seinem geringen Gewicht lässt sich der PowerTalker gut tragen und ermöglicht so einen mobilen Einsatz auch bei Benutzern, die nicht auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Ansteuerung

 

Der PowerTalker bietet viele Möglichkeiten der Ansteuerung durch den Benutzer:

- direkte Ansteuerung durch Drücken der Tasten eingebauten Tastatur sowie des Displays

 

- direkte Ansteuerung durch Auswählen von Feldern mit dem Infrarot Headpointer (Kopfzeiger)

 

- schrittweises Laufen durch die Felder der Tastatur mit einem Joystick

 

- ein- und zwei-Tasten-Scanning mit vielen Optionen zur Beschleunigung der Eingabe



Ich selbst rede mit den Power Talker  aber die andere
Komplexe Kommunikationshilfen , talker Funktionen fast auch so das sie mit schrifft schreiben und und mit den sybomen Ikonensequenzen verknüpfen können.

 

Also mein talker geht so ich kan es mit Ikonensequenzen verknüpfen. zb ich will sagen ich gehe geh ich auf den sybom ich und auf den syelb wo der Menschen läuft. das ergb sich dann zu ich gehe.

oder hier mal beispiel wenn ich sagen will

 

 

Ich gehe Heute Fahrrad Fahren ( sehe bild)

 

hier die Symbole


Oder kann auch mit den Talker schreiben da sind die Buschtaben von A bis Z und alles wasich da schribe kan mrin talker dann sprechen.So ist mein Vokabular unbegrenzt alles alles schreiben oder über die Symbole, ich benutze immer beides geht schneler.


und so funktioniert der talker man kann auch

 

Eigene Bilder können importiert werden.

durch Praxiserfahrungen, von mir selber und von meine talker schülern

dass der frühe Einsatz von Unterstützter Kommunikation die Entwicklung sehr sehr fördert.aslso umsofüher man mit seo talker bedingt um so besser!!!

Durch die häufige Wiederholung von Handlungen können sie lernen wie so talker gehe.

wer mehr wissen will wie so talker geht ich hab auch über Youtube Video hochgeladen wo ich erkältet habe wie der talker funktioniert und wie man speichern kann usw

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 BIGmack

es gibt  individuellen Kommunikationsformen .es gibt auch  einfache Unterstützten Kommunikation wie zb diese hier mal einpaar

zb wie der  BIGmack
Der BIGmack ist ein bewährtes Hilfsmittel in der Kommunikation- sanbahnung. Der Taster gibt beim Auslösen eine aufgenommene Sprachmitteilung, Musik oder Geräusche wieder. Die Mitteilung kann jederzeit neu aufgenommen und der Situation angepasst werden.

Das Gerät begleitet den Benutzer im Alltag und ermöglicht einfache Kommunikation in den verschiedensten Situationen.

So kann zum Beispiel auch das nichtsprechende Kind im Morgenkreis vom Wochenende erzählen.

Ebenso können Arbeitsaufträge oder Mitteilungen für kleine Botengänge aufgesprochen werden. Die Kombination von 2 Tastern bietet die Möglichkeit, einfache „Entweder-oder-Entscheidungen“ zu kommunizieren.

Durch die mitgelieferten Tastenoberflächen in 4 Farben lässt sich die Oberfläche schnell austauschen und individuell gestalten. Abnehmbare Platsikkappen schützen darunter platzierte Symbole oder Fotos.

Und super ist so BIGmack weil da kann man adaptierte Spielzeuge ansteuern.Echt toll.

Das Gerät hat eine gute Sprachausgabe in digitaler Qualität und
besitzt eine Aufnahmekapazität von 2 Minuten.

Der BIGmack eignet sich durch seine große Oberfläche besonders für Menschen mit visuellen oder motorischen Einschränkungen.
 
Der BIGmack ist ein bewährtes Hilfsmittel in der Kommunikation- sanbahnung. Der Taster gibt beim Auslösen eine aufgenommene Sprachmitteilung, Musik oder Geräusche wieder. Die Mitteilung kann jederzeit neu aufgenommen und der Situation angepasst werden.

 

 

 

 

 

 

 

. Ein Vorteil dieser Geräte liegt darin, dass sie sehr einfach zu bedienen sind



 Für Menschen mit kognitiven Einschränkungen ist das relativ leicht zu verstehen, somit eignen sich diese Geräte auch gut zur Kommunikationsanbahnung. Die Möglichkeit, durch nur einen Tastendruck eine lautsprachliche Aussage, ein Geräusch oder Musik abzurufen, ist zumindest in der Anfangsphase für viele Menschen sehr motivierend

 

 

 


Dynavox                 - DV4

Für schwerer betroffene Patienten ist die DV4 eine reale Alternative. Die Ansteuerung erfolgt auch über mehreren Ebenen, die aber Themenschwerpunkte haben und somit keine Satzbildung in diesem Sinne erlauben. Die Sprachausgabe ist auch nicht so gut wie beim Mercedes, allerdings lässt sich das Gerät gut konfigurieren und besprechen. Die synthetische Sprachausgabe, wie gesagt, könnte besser sein. Dafür ist die Übersichtlichkeit ziemlich gut und der Patient oder Anwender benötigt keine grammatikalischen und technischen Vorkenntnisse um Bedürfnisse mitzuteilen zu können. Es hat sich in der Therapie gezeigt, dass man nach dem das Gerät eingeschaltet ist, gleich damit sprechen kann, da die Ikonen schon ziemlich genau die Aussage bezeichnen. Zur Zeit gibt es noch in der Software und im Backup kleinere Fehler, die man umschiffen kann. Wahrscheinlich werden diese über Upgrades demnächst verschwinden.

Ansonsten lässt sich sagen, dass die DV4 sehr solide ist und aufgrund ihrer großen Touchscreen auch gut praktikabel.

 

Prentke und Romich - Deltatalker

Wenn jemand kaum in seinen neuropsychologischen Fähigkeiten eingeschränkt ist, kann er mit diesem Gerät sprechen wie jeder andere sprechende Mensch. Das beeindruckende ist das "Mean-Speak", mit dem Sätze (dekliniert und konjugiert) gebeugt werden und in den man die Zeiten wie gewünscht ausspricht. Dabei ist der Kreis der zu benutzenden Ikonen so sinnvoll in mehren Ebenen gebündelt, dass ähnliche Wörter sogar durchs Probieren vom Anwender gefunden werden könnten. Wird ein Word nicht gefunden, kann ein schreibender Mensch, das Wort einschreiben und bekommt dann auch prompt die Ikonen-Kombination. Wer der deutschen Grammatik nicht mächtig ist, kann über das "Mean-Speak" dieses lernen - und da es durch Bilder gestützt erlernt wird, fällt es gleich noch etwas leichter. Das Gerät ist etwas älter, dadurch ist die synthetische Aussprache etwas gewöhnungsbedürftig.

                                 

Film: Das Training am "Delta-Talker"

 

 

Prentke und Romich - Alphatalker

Der Alphatalker ist eines der ersten Geräte, die ich kennengelernt hatte, die mit Ikonen arbeiten und kombinierte Tastenbelegungen zulassen. Dieses Gerät verfügt schon über Tastenkombinationen, wobei dieser Talker überwiegend nach der ersten Berührung einer Taste spricht. Dabei werden die Aussagen auch von den Bezugspersonen aufgesprochen. Aufgrund der relativ großen Tasten und einer robusten Technik ist er leichter zu handhaben, als neuere Geräte mit Touchscreen ohne Plastikgitter. Die sind nicht nur schwerer sondern auch anfälliger in Punkto: "Ich stürze mal eben ab und schalte mich dann aus". Das kam bei diesem Gerät niemals vor.  Allerdings hat der Alphatalker keine weitere besondere Ausstattung.




Das sind die neuen geräte

 Accent 700





                                                                                          NovaChat 5

 

                                                            


NovaChat 5

    

Der NovaChat 5 besteht aus einem kompakten Tablet-Computer, der von einem umlaufenden Gummirahmen sowie einem farbigen Clip­-on­-Cover (Kunststoffschale) geschützt wird. Clip­-on­-Cover sind in den Farben grün, hellblau, violett und grau erhältlich. NovaChat 5 verfügt über einen separaten, mit dem Tablet verbundenen Verstärker, der hohe Wiedergabelautstärken ermöglicht und vielseitige Aufstellmöglichkeiten bietet (siehe Fotos). Einschalter und die Lauter/Leiser-Wippe des Tablet-Computers können durch das Gehäuse hindurch benutzt werden. Bedieneinheit und Verstärker kommunizieren per Funk, wodurch eine Nutzung des Lautsprechers auch getrennt von der Bedieneinheit möglich ist.

Diese Variante des NovaChat 5 beinhaltet die Anwendungsprogramme MetaChat und LoGoFoXX80.

Der NovaChat 5 ist ebenfalls mit schriftbasierten Anwendungsprogrammen lieferbar: NovaChat 5 mit schriftbasierten Anwendungsprogrammen inkl. Wortvorhersage.

 
                                              Accent 700

                                                                   

Accent 700

Der Accent 700 ist unser neues Einstiegsgerät in die Welt der Minspeak-Kommunikationshilfen. Er steht in drei Ausführungen zur Verfügung:
digital, ABC/Seiten und Minspeak. Der  Accent 700 ist extrem kompakt, vielseitig konfigurierbar, leistungsfähig und aufgrund des geringen Gewichts gut mobil einsetzbar.

Die Kommunikation mit Sprachausgabegeräten ermöglicht vielen unterstützt kommunizierenden Menschen mehr Unabhängigkeit und eine größere Flexibilität im Alltag.
Ansteuerungsmöglichkeiten

Auch Menschen, die nicht mit dem Finger zeigen können, können über spezielle Ansteuerungsmöglichkeiten Vokabular auswählen.

Von direkter Selektion spricht man, wenn die unterstützt kommunizierende Person direkt auf ein Bild, ein Symbol oder ein Wort zeigen kann. Das Zeigen kann auch mit den Augen oder mit einem Hilfsmittel erfolgen. Elektronische Kommunikationshilfen bieten in der Regel verschiedene Optionen, die die direkte Ansteuerung der Felder vereinfachen. Neben Fingerführungsrastern, können die Drückdauer einer Taste und ein optisches oder akustisches Feedback die Ansteuerung erleichtern.

 

 

Nach oben