10.3.2016         4.36
                           


                                              Ich erreiche nichts im Leben

Also, in meinem Leben tut sich irgendwie nichts. Ich bin die meiste Zeit zuhause. Und wenn ich mal irgendetwas tun muss oder irgendwo hin muss, dann nervt mich das schon total. Ich war jahrelang nicht mehr Urlaub und ich bin nur einmal geflogen. Die meisten 32 jährigen haben schon mehr erlebt als ich. Ich hab nie etwas zu erzählen. Ich kann meistens mit den anderen nicht mitreden und meine Hobbys interessieren keinen. Ich lese auch nie die Zeitung. Ich wirke auf andere Menschen irgendwie weltfremd. Freunde hatte ich auch noch nie in den ganzen 32 Jahren. erst jetzt dich .
 Und es rechnet auch niemand damit dass ich je eine Freunde habe, Und Beziehung hatte ich auch noch nie in leben.Ich bin als Jugendliche auch nie abends ausgegangen, und jetzt auch nie. war bis jetzt in mein ganzen leben nur 3 mal alleine in Disco hab mit mir selbst getanzt.

Manchmal frage ich mich für was leben wir , ich!!!???? jeden Tag gleiche scheiße!!!und seit ich arbeitslos bin noch schlimmer aufstehen vor TV oder vor PC und das den ganzen Tag fast nur zuhaue abhängen!! was ist das für leben!! Und bin seit Jahre auf Job suche nur Absagen!!! Und das ziehlt mich noch mehr runter diese vielen absagen"!!

Es ändert sich nichts in meinem Leben.

Ich weiß, es liegt an mir. Ich habe schon oft gehört, wenn man will dass sich etwas ändert muss man sich selber ändern. Manchmal glaub ich auch es klappt, aber im nächsten Moment fühle ich mich wieder total schlecht. und nichts funktioniert

Und wenn ich andere Menschen sehe, die alle so ein normales Leben haben dann fühle ich mich total schlecht. Ich denke dann, mich will sowieso keine. Ich bin ganz anders als die anderen. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen dass mich jemand will mag. bin immer schon Einzel Gängerin Mit Familie auch kein Kontakt mehr jeder geht sein weg.

Ich kann mich auch schwer zu etwas motivieren.wie auch?? man hat nichts zu tun immer alleine in Stadt rum zulaufen kein Bock mir!! oder nur zuhause abzuhängen auch kein Bock!!! hab schon Augen und rücken schmerzen von viel sitzen

Ich fühle mich total wertlos.

Bei den anderen klappt immer alles und bei mir tut sich nichts. Was ist das für leben!!!

Ich ziehe mich zurück in meiner Wohnung

diese Situationen das jetzt ist gehst mir nicht voll gut.

Ich kann wirklich nicht mehr!!
    lasst mich  komplett hängen. und verfallt in eine Depression.


ist ist einfach extrem schlecht. brauche Beschäftigung mir fällt decke auf Kopf.

 weiß aber auch, dass mir das nicht besonders gut bekommt. Ich werde ziemlich schnell schlecht gelaunt, wenn ich nichts zu tun habe.ich muss mir Tag irgendwie strukturieren.aber wie wenn man kaum was zu tu n hat
 Im Moment quäle ich mich voll mit meiner Arbeitslosigkeit

ich  konzentriert, mich auch voll nicht für mich. war immer schon so hat auch ein Grund
weil Ich hasse voll meinen Körper!an meisten mein Gesicht, Mund !!!!!

Ich weiß nicht mehr weiter.

Ich hasse meinen Körper!!, er ist total unförmig!! Ich bin 1.67 so groß, wiege 50kg
Am meisten stören mich meine Brüste. Ich könnte jedes mal bei dem Anblick einen Schreibkrampf bekommen. Ich habe A,. voll kleine die seht man kaum.die fülle nicht mal die Körbchen aus!!

Ich hatte noch nie einen Freund, Beziehung. Für mich interessiert sich nie jemand. Die Aussage, dass wenn man sich selbst akzeptiert, dies auch ausstrahlt, trifft auf mich überhaupt nicht zu.
Ich bin zwar vollkommen unzufrieden mit meinem Körper.

ich weiß habe sehr viele Komplexe.haben aber auch seine Grunde. Zb wie nähe kann ich nicht zulassen ,Bloß nicht nähe
ich  meide Berührung immer schon
und kann keine Gefühle zulassen. Erste weil ich es nicht kenne ..

immer angst vor weil ich es nicht kenne. zb wie mal arm genommen werden von der Mutter oder so würde ich noch nie. kenne das also nicht.bei uns gibs es nur schlage. aber ich würde nie geschlagen. aber meine Geschwister. das immer mit zu erleben war sehr harkt. und immer Artenlos zu zu sehen.

also Gefühle kenne ich nicht darum  meide  ich es so  Berührung immer schon
wenn es nicht passt, dann wird mich schnell unruhig und ergreift die Flucht. weil über Gefühle oder Probleme oder so  ich sonst nie hab immer alles runter geschluckt. darum war ich als Schülerin schlimm weil ich könnte die zeit auch nicht reden!! war echt hart. hatte so viel zu erzählen aber könnte ich nicht, mich hat man nicht verstanden!! erst mit 18 jhrte bevor ich schule verlasse habe da erst mein Talker bekommen.
Darum war ich als Schülerin auch nur Einziel Gängerin. keiner wollte was mit mir zu tun haben!! und das meiste was mich verlest hat war diese viele mobben von den ganzen Schüler.
mega unzufrieden und das Sitz halt bis heute noch darum versuch ich alleine zu bleiben um nicht wieder verletzt zu werden

darum war ich als Schülerin auch oft widerborstig, stachelig, oft gestreifte,und den anderen von sich weisen. weil ich mit kein was zu tun haben wollt

mit Familie auch kaum Kontakt haben kaum geredet mit mir bin missachtet wurden eingesperrt würden weil ich Behinderung habe hatte sorgen das wars passiert. haben mich nichts machen lassen.War fast nur zuhause eingeschlossen!
 liebevollen Bindungen hatten wir nicht.Ist aber normal in so Ausländers Familien.
das  schmerzt natürlich sehr
ich  meide Berührung immer schon
und kann keine Gefühle zulassen. Erste weil ich es nicht kenne ..
Warum kann ich keine Gefühle zulassen. Erste weil ich es nicht kenne ..

bin so gesehen als Kind massiv verletzt wurden.und jetzt als Erwachsenen leider immer noch so

hab meine eigne Mutter nie in leben in arm genommen die mich auch nicht.Und mein Vater seit 20 Jahre verstorben .
 und Drogen und so misst gab es in meiner Familie auch darum bin ich was Drogen und also zu tun hat schlecht zu sprechen.Weil mein Bruder hat Drogen und so misst genommen!
 irgendwann hat ihn seine Vergangenheit eingeholt und er hat angefangen Drogen zu nehmen, Schule abgebrochen und war mehr mals hinter Gitter. bis die den raus geschissen haben nach Marokko. jetzt hat der Deutschland verbot. der leb schon über 20 Jahre in Marokko der hat jetzt da Frau 6 Kinder . so misst macht der jetzt nicht mehr.

Und noch einer aus meiner Familie nahm nimmt Drogen. der von ,,,, Wir haben des öfters mit bekommen, das er sich mit meiner ,,, am streiten war.

mehr mals ist es eskaliert, sie kam zu uns rüber, war am weinen und wusste nicht mehr weiter.
 Im Drogenrausch hat er sie dafür verantwortlich gemacht, dass sie an allem schuld ist und so misst und  oft zusammen geschlagen!!! nicht nur die auch seine Kinder!

 Als ich merkte das es immer schlimmer worden, lies ich den Kontakt schleifen, obwohl wir uns eigentlich immer noch gut verstanden haben.ich und meine ,,,
aber das weiter hin mit zu erleben was der ihr und sein Kinder an tut könnte ich nicht mehr! Einmal habe ich den besucht wollte zu ihr aber drufte lief mit erleben wie der da seine kinder zusammen schlägt der hat die jetzt zusammen geschlagen! war voll an zittern. hab bis heute noch Alttraum von.
 der ist früher sehr oft zu uns gekommen und hat uns bedroht. hatte ich voll agst die Polizei war auch mehr als bei uns und bei den gewesen.es ist mehr mals ist es eskaliert,
Aber mehre seit paar Jahre ist bist ruhe der hat noch meist so tage aber nicht mehr so oft wie früher.
wie kam zu uns rüber, war am weinen und wusste nicht mehr weiter.
        Im Drogenrausch hat er sie dafür verantwortlich gemacht, dass sie an allem schuld ist und so misst und  oft zusammen geschlagen!!! nicht nur die auch seine Kinder!
   Daraufhin hab ich gesagt ich will nie in leben man haben . so Typ wie den kann ich nicht gebrauchen und nicht nur der ist so der andere Mann von meiner andere Schwester auch so, aber zu Glück die sind nicht mehr paar.

Und mein  Vater war nur in Klinik der war krank hab den mit 11 verloren das schlimmte könnte mich von mein eigen Vater nicht verabschieden!! haben mich nicht rein gelassen die so bis zu jung!!!
Als ich noch jünger was, so zwischen 6-16 Jahren haben wir immer viel zusammen gemacht ich und meine junge Schwester haben viel gespielt die war auch die Einzel schwerster  die mich gut verstanden hat wenn ich reden. haben immer redet und geredet mit mein Mund wie Wasserfall. bis eines tagte Mutter so warum redet ihr so viel. seit den habe ich nicht mehr geredet hat mich voll getroffen ! seit den sag ich nichts mehr nur hallo und ein bis 2 Wort mehr auch nicht.rede mit meiner Familie nicht mehr mit meiner Familie Zärtlichkeit und einen liebevollen Umgang, gibt es bei uns in der Familie nicht, eine Umarmung und so auch nicht noch nie.
 und Berührung und Nähe, hatte ich also noch nie kenne ich also nicht. Und was man nicht kennt vermisst  man auch nicht.Ich hab nur ganz wage Erinnerungen da dran, es war schrecklich Kindheit. ist viel passiert alles lange Geschichte
Und jetzt Schutze ich mich . will nicht wieder entwischt werden.
Wenn ich merke wer mir zu viel oder so oder ich kenne es nicht dann  ziehen ich mich zurück.

Nähe zulassen fällt mir sehr sehr schwer
Jetzt wo ich langsam anfange das zu verarbeiten, ist mit bewusst geworden das ich Probleme habe meine Gefühle zu zeigen.und Die letzte Jahren war sehr schwer. das war echt hart da hab ich sehr geleitet. der Tag wo ex Betreuerin  gegangen ist! hat sich noch nicht mal verabschiedet!!. Die war die Einzel die ich so ran gelassen lasse. Und dann enttäuscht die mich so“!!! War wirklich zwei Jahren in Keller seit den geht’s mir immer schlechterr . Aber jetzt ist wieder soweit ok . Nur Problem nach der Sache traure ich kein Mensch mehr !! weil ich große angst habe  enttäuscht zu werden  Ich ignoriere sie jetzt weiterhin meine Ex Betreuerin, auch wenn es mir weh tut, aber letztendlich würde sich auch nicht viel ändern, die Atmosphäre zwischen Menschen ist immer ganz angespannt weil ich sorge hab enttasch zu werden. Ich denke das hat mich traumatisiert und deshalb tu ich mich so schwer meine Gefühle zu zeigen, weil es mich verletzlich macht und das kann ich nicht ertragen.

Es ist für mich algemein es so schwer für mich  zu öffnen, Und meine Gefühle zu zeigen.
 Deshalb hab ich mich entschlossen, mich von ihr zu distanzieren und nur noch für mich zu bleiben aber in den ganzen Jahre gib mir immer schlecht durch diese Einsamkeit.
  Ich hab mich immer für stark genug gehalten das alleine durchzustehen, doch momentan ist es verdammt schwer, das alles zu ertragen.Wenn mir alles zu viel wird, gehe ich gerne lange und alleine Fahrrad fahren  dann solange bis ich nicht mehr kann.von Trauer Stress und Wut  fahre ich immer gern Fahrrad und hör dabei Musik bin dann für mich..
hab seit paar Monate zeit einen leben Menschen kennen gelernt.
 den ich wirklich sehr mag. aber ich weiß nicht es fällt mir sehr schwer aus mich herauszugeben bzw. ihm zu sagen wie sehr ich ihn nett finde. sind nur nomale Freundschaft mein erste Freundschaft. Hab aber auch voll angst den auch zu Verlierern wenn ich den mehr ran lasse
bin echt verzweifelt
es ist für mich echt nicht einfach...
also generell, das ganze.aber ich versuche mich anzupassen

Ich bin irgendwie Gefühls kalt nach den ganzen Sachen was früher passiert ist.es ist mir erst seitdem ich ihn kenne, sehr bewusst geworden.
So Situation kenne ich einfach nicht Menschen zu zu lasen hab schlecht Erfahrung gemacht ist noch viel viel mehr passiert aber alles zu schreiben wer viel zu viel.

Hab einfach Bindungsangst.bin  hinter Gitter
Ich  leben in meiner  eigenen Welt, auf kleinstem Raum gefangen Umgeben von Wände
Ich sehnen mich  vor allem nach Freiheit, Freude,Glück, ,Freunde ich habe sehr viel  Frust und Aggression,  und Verrat,ertragen müssen!!
Bin Gefangen in mir selber!!
Seit ungefähr paar Jahr oder länger werde ich von einer Lustlosigkeit geprägt,ja im wahrsten sinne des wortes geprägt!! Meine Einstellung zum Leben hat sich total geändert,was . auch auf die Arbeit  zurückzuführen ist. Ich bin immer noch einigermaßen gut,aber nicht mehr so gut wie früher. Mir fehlt ganz einfach die Motivation,da ich denke,dass sowieso alles hin ist und ich es nie schaffen werde zu Studieren,oder einen Super-Job zu haben worauf ich die ganze Zeit hin gearbeitet hab. Immer denke ich ach Chemie zb das brauchst du doch gar nicht und hör nicht zu und denke an andere Dinge . was bringt das denn wenn ich mit anderen reden würde das wäre ja i-wie anders. aber i-wie bin ich mir gar nicht so wirklich bewusst,dass ich an die anderen Sachen denke zb Urlaub oder so. Ich denke immer in der Arbeit ist alles hin, wahre Freunde habe ich sowieso nicht...ich fühle mich so einsam und es gibt keinen,aber wirklich keinen mit dem ich darüber reden kann,oder überhaupt über i-was reden kann.( ICH KANN EINFACH NICHT MEHR!!! es macht mich einfach so emotional fertig!!
IMMER SCHLECHT GELAUNT!!! ich weis wirklich nicht woher das kommt. nichts was mich motiviert, und wenn ich noch sehe andere die "besser" sind als ich denke ich einfach bemühe dich nicht-du wirst sowieso nie besser sein als die!! und niemand kennt mich wirklich,alle denken ich wäre verschlossen,jemand mit dem man keinen spaß haben kann und viel viel zu ernst!! Obwohl im gegen teil!! Niemand kennt mich wirklich,ich träume nur die ganze zeit mal so zu sein wie ich denke dass ich bin. sorry für das philosofieren,aber ich musste das einfach geschrieben haben...und so könnte es noch stundenlang weitergehen!!!!!!!Ich dreht mich  um und  starrt ins Dunkle, fragt michVerdammt, was ist hier eigentlich los?Vieles was ich mir vorgenommen habe ist in  Monaten im Sande verlaufen
Spätestens beim nächsten Tag
 kommt der ganze Frust raus, Das ich wiedermal alles nicht gepackt habe was ich eigentlich packen wollte!!!

Bin volles verzweifel, ratlos.
Ich Gammler also den ganzen Tag,  Ich glaube mittlerweile habe ich mich einfach daran gewönnt.
 Das schlimme ist,Ich will es überhaupt nicht. Ich habe einfach keinen Anreiz um mich fertig zu machen.Und raus zu gehen.  Da bleibe ich lieber den ganzen Tag vergammelt im Zimmer und tue nichts.Manchmal frage ich mich allerdings wieso ist das so.was ist der Grund. wieso ich so lustlos bin!! Gut im Moment sitze ich, aber das einzige was ich tue ist mich im Haus aufzuhalten. Ich langweile mich total, ändere aber trotzdem nichts an meinem Zustand. Ich glaube das Problem muss man selber haben, um es zu verstehen.
    Einfach nur mit Arsch hoch bekommen und raus gehen ist es nicht getan, denn am nächsten Tag bin ich wieder im alten Zustand & der Teufelskreis beginnt von vorne.
ich bin in einem Teufelskreis Die Antriebslosigkeit macht mich  fertig!!!

Ich will einfach nur noch schreien und rennen  und weg von hier..Ich   habe alles  komplett verhauen.!!! das ist wie ich alles vollkommen ignorieren würde!!!
30  Jahre des Schweigens ist jetzt Vergangenheit.
 
Ich weiß nicht was ich tun soll,

denn ich will einfach nicht so gestört sein. Ich fühle mich ziemlich machtlos gegenüber  mein Tiefs
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben