Ich möchte gern selbständig werden. Wie anfangen?   Der Einstiege ,Ideen  Vielseitigkeit. Dutzende
Situation mache ich schon versucht. Aber bis jetzt  nichts gefunden wie ich selbständig werden kann.
Es gibt  verschiedene Möglichkeiten , Können sie mir was vorschlagen.?Oder Taktiken entwickeln, damit es läuft.


Ich bin ein  wenig verzweifelt, weil mir gar nichts einfällt.Ich habe zuzeit ein Blackout!Sie stehen bei unerwarteten Situationen  bei kleinen Pannen - stets bereit und helfen mit, alles sicher in der Spur zu halten. Mit anderen Worten: Sie verlieren nie die Bodenhaftung,
Das wer  spitze wenn ich so ein paar Leute oder ein finde könnte der mir dabei unterstüzten könnte.  Mich selbständig zu machen. Es hat wie sonst immer mit das finanzielle gescheitert . Die schulen , Werkstätte können mich nicht zahlen.Deshalb gelingt das bis jetzt nicht mit meiner selbständig.In bereich  Unterstützte Kommunikation andere schware in  Unterstützte Kommunikation  Unterstützten.. Ja ich Arbeite in Dortmund. Aber da klapss vorhe bis hinten nicht. Und wenn die mir kündigen darf ich nicht mehr mit mein Uk Leute arbeiten.deshalb will ich gern selbständig werden.
Es wer  ideal wenn mich einer dabei Unterstüzen könnte. Sei es nur mit Tipps wo ich hin könnte oder infos und so

 

Ich würde mich riesig freuen auf antworten
Liebe Grüße

Hilfe rat

 

Hallo Sehr geehrte Leserin,sehr geehrter Leser,
Ich kenne einen der hat nicht den  Geeigneten Talker Man kann doch ein zweit gerät Beantragen?
Oder liege ich da falsch?Man muss es nur begründen?
 oder muss man noch was tun?Und was tut man wenn die Kasse das ablehnt ??Der Talker was der Talker Nutzer hat kann der nicht wirklichen sich damit Kommunizieren.

Beispiel so Smalltalker


So ein Gerät und eingestellter Oberfläche ist ein mehr oder weniger großes Vokabular von Anfang an vorhanden. Das System der Symbol-Verknüpfung kann man schnell verstehen.Grammatik-Funktionen stehen zur Verfügung. Außerdem hat der  Small-Talker eine Oberfläche mit 84, oder Oberfläche mit 45 Tasten Das heißt er kann dann fast soviel wie ein Talker wo man mit viel sagen kann.  Und hat ein dynamische Display.

Leider schrecken immer wieder Eltern , Betreuer, Leiter ,zurück. Ich weiß nicht wieso! Ihnen scheint die Deutsche Wortstrategie sehr kompliziert zu sein.


Die Schüler müssen nicht gleich so viel wissen. Man kann mit ganz wenig Vokabular anfangen (Namen, einige Tätigkeiten und Gegenstände aus dem Alltag) ohne von dem restlichen (verborgene) Vokabular gestört zu werden. Aber eigentlich geht es ja darum, dass die SchülerInnen,Betroffene   das Gerät bedienen können, nicht die Eltern! oder Bezuges Person!!Mit anderen (reinen Dynamic Display) Talker, bei denen man bei Null anfangen muss und selbst den Aufbau der Seiten bestimmen kann/muss, habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Da waren die Lehrer, Eltern und dann auch die Schüler schnell überfordert, bzw. die Schüler unterfordert. Oftmals entsprachen die in langer Arbeit erstellten Oberflächen und Seiten sehr schnell nicht mehr den kognitiven Fähigkeiten und kommunikativen Bedürfnissen des Anwenders. Das Problem ist hier, dass der Anwender nur das zur Verfügung hat, was der 'Einrichter' des Gerätes einprogrammiert hat. Das ist nicht viel anders, als wenn Nichtsprechende, die mit Ja/nein kommunizieren, darauf warten müssen, bis die richtige Frage gestellt wird,



Die Leute sind mit so Geräte  voll  unterfordert. Wo man jedes  Wört , Satz erst  speichern  muss.
und der eine den ich kenne ist so Talker viel zu einfach. Der braucht so Smalltalker. Der ist sehr fit, der kann sogar lesen. aber nicht schreiben.
über anregung tipps, würde ich mich Freuen

Unter meiner Homepage erfahren sie mehr über mich.Ich selb bin talker nutzerin
http://www.talker-hilfe.de/

 

 

Nach oben