Fikria Aab-baz    45138 Essen, den 04.08.2016
        Th.....
        (0201) 279.....
        (0170) 1170179 (nur SMS)
    E-Mail: aab-baz@versanet.de


Persönliche Daten

geboren:
14.10.1983 in Nador (Marokko)
Staatsangehörigkeit:
deutsch
Familienstand:
ledig
Behinderung:
Durch eine Virus-Enzephalitis im Jahr 1984 erlitt ich eine bleibende Sprachbehinderung.


Ausbildung und Tätigkeiten

aktuell:
Seit Anfang März 2015 bin ich arbeitslos und erhalte Grundsicherung.
2004 – März 2015:
Mitarbeiterin bei der Franz Sales Werkstatt für Personen mit Behinderung.

Kurze Büroerfahrung bei einer UK-Einrichtung in Dortmund. (UK = Unterstützte Kommunikation)
2015
Praktikum bei einem Kindergarten in Witten für eine Woche.
2013
Ausbildung als Co-Referentin im Bereich der Unterstützten Kommunikation.
2008
Praktikum bei einem Kindergarten in Essen für einen Monat.
1990 – 2002
Schülerin in der LVR-Helen-Keller Sonderschule Essen. (www.helen-keller-schule.lvr.de)


Ehrenamtliche Tätigkeiten 2008 - 2015:

Ehrenamtliche Tätigkeit in Schulen und Kindergärten, Schulen bzw. Werkstätten für körper- und geistesbehinderte Menschen in Salzgitter, Karlsruhe, Duisburg, Gelsenkirchen, Dortmund und Müllheim. In diesen Einrichtungen habe ich  teilweise regelmäßig, auch jahrelang wöchentlich, behinderten Kindern bei der Benutzung ihren Talker-Geräten geholfen. (Ein „Talker“ ist eine Art Sprachcomputer, mit dessen Hilfe ein Sprachbehinderter sich verbal ausdrücken kann.) Teilweise habe ich bei diesen pädagogischen Einrichtungen Vorträge und Workshops für Eltern und Bezugspersonen über meine persönliche Lebenserfahrung mit UK (Unterstützte Kommunikation) gehalten.
Besonders die Praktika im Kindergarten waren wunderschöne Erfahrungen für mich.

Des Weiteren helfe ich seit langem regelmäßig zwei Talker-Nutzern in Essen und in Bochum.


Kenntnisse

UK-Geräte und sonstige nicht-elektronische Kommunikations-Hilfsmittel
Ich bin sehr vertraut bei der Benutzung des Power-Talkers und anderen ähnlichen Geräten und Hilfsmitteln. Ebenso gut kenne ich mich mit einem für Lernende mit Behinderung motivierenden Einsatz von Kommunikationsbüchern, Bildpostern, Kommunikationsordnern, Kommunikationstafeln, Wort- oder Bildkarten, adaptierten Spielzeugen bzw. Objekten und Fotoalben aus, auch bei Lernenden, die die Geräte ausschließlich durch Blickbewegung aktivieren können. Ich habe meine Erfahrung in diesem Bereich durch jahrelange Einarbeitung in die Unterstützte Kommunikation sammeln können. Zusätzlich entwickele ich gern didaktische Materialien und Spiele, damit lernende Kinder mit noch mehr Spaß und Motivation gefördert werden können.

Meistens verwendet jedes Kind ein anderes Talker-Modell. Da ich für jedes Kind alles individuell anpasse, habe ich dadurch einen sehr hohen Arbeitsaufwand, den ich aber sehr gerne auf mich nehme, um so gut wie möglich helfen zu können.

Mein Ziel ist es, so vielen Menschen wie möglich zu helfen, damit sie in ihrem Leben besser zurechtkommen.

Computer-Kenntnisse
Ich verfüge über Basiskenntnisse, die ich ständig weiterentwickle. Für meine Vorträge und bei der Erstellung von personalisierten Unterrichtsmaterialien setze ich zunehmend Word und PowerPoint ein.

Gebärdensprache
Ich verfüge über einige Basiskenntnisse in diesem Sprachsystem und könnte einen Anfängerkurs für daran Interessierte halten.

Persönliche Qualitäten
Ich bin selbständig, zuverlässig, spontan, offen für Neues, lernwillig und lernbereit, neugierig, geduldig, verständnisvoll und einfühlsam in zwischenmenschlichen Beziehungen, meistens gutgelaunt und großzügig. Wenn ich mir etwas vorgenommen habe, versuche ich dieses Ziel zu erreichen. So habe ich mir das Lesen und Schreiben selbst beigebracht, als ich 14 Jahre alt war, da mir das in der Schule nicht beigebracht wurde.


Hobbys und Interessen

Meine ehrenamtliche Tätigkeit
Ich gebe gern, regelmäßig und völlig ehrenamtlich, Nachhilfestunden zur Benutzung von Talkern und anderen UK-Geräten für Personen mit Sprach- oder Mehrfachbehinderung, sowohl für Kinder als auch erwachsene Personen.
Auf Grund meiner langjährigen persönlichen Erfahrung als selbst Betroffene berate ich gern Interessenten oder auch Eltern von Talker-Nutzern, Studenten, Lehrkräfte oder Therapeuten, bezüglich der Möglichkeiten der jeweiligen UK-Geräte.

Ich arbeite völlig auf ehrenamtlicher Basis und in meiner Freizeit.
Zu meinen Möglichkeiten gehören Nachhilfe sowie Beratung im Bereich der unterstützten Kommunikation, sowie auch das Halten von Vorträgen und Workshops. Gerne lege ich dafür auch größere Strecken zurück, da ich sehr gerne reise. Anfahrtskosten berechne ich keine, da ich öffentliche Verkehrsmittel durch meinen Behindertenausweis kostenlos nutzen kann.

Sport
Ich fahre sehr gern Rad, auch Strecken von 50 bis 60 km und gehe gern spazieren.

Reisen
Ich war schon mehrmals alleine auf Reisen, unter anderem mehrmals in Paris, in Berlin, in Marokko, etc.

Neues zum Lernen
Ich versuche mich laufend in folgenden Bereichen weiterzubilden:
Deutsche Rechtschreibung
Englisch
Gebärdensprache
Computerbenutzung und Benutzung von Geräten und mit guter Motivation immer neue Software und Programme zur Unterstützten Kommunikation.

Zwischenmenschliche Kontakte
Ich pflege Schreibkontakte bezüglich meiner oben erwähnten Interessen und bin - über die verschiedenen sozialen Netzwerke - in regelmäßigem Kontakt zu Gleichgesinnten, teilweise auch international.

Ehrenamtliche Vorträge bei Schulen und Universitäten in ganz Deutschland
Ich liebe es, im Rahmen von Vorträgen über meine persönlichen Erfahrungen im Bereich der Unterstützten Kommunikation zu berichten.

Ich lerne derzeit, in reger Zusammenarbeit mit Gleichgesinnten, immer neue Materialien zu erstellen, um immer anschaulicher über die jeweiligen Themen berichten zu können.

Die Vorträge, zu denen ich eingeladen werde, wenden sich an Schüler- und Schülerinnen, Lehramtsstudenten/innen, Lehrkräfte, Talker-Nutzer und deren Eltern bzw. Bezugspersonen.

Meine Webseiten
Ich betreibe seit ein paar Jahren meine erste Webseite www.talker-hilfe.de, die ich ganz alleine erstellt habe und wo ich sehr vielfältige Informationen über mich und meine Tätigkeiten gebe.
Hinzugekommen sind vor einiger Zeit meine ebenso persönliche Webseite www.talker-hilfe-uk.de, die sich mehr mit dem Thema „Unterstützte Kommunikation“ beschäftigt; dies ist mein erstes persönliches Forum.
Des Weiteren www.talker-hilfe.forumprofi.de, konzipiert als eine für alle möglichen Gleichgesinnten offene Austauschplattform zu den unterschiedlichsten Themen.
Meine drei persönlichen Webseiten gehören sicher zu meinen Lieblingsbeschäftigungen.

Über die vielen Kontakte, die sich im Laufe der Zeit ergeben haben, ist vor einiger Zeit meine Idee entstanden, Gleichgesinnte aus ganz Deutschland und noch von weiter her zu vernetzen, wobei aus Beiträgen von vielen Personen vor kurzem völlig ehrenamtlich und selbstfinanziert das Heft „Gemeinsam sind wir stark!!!“ erschienen ist.


Traumberuf und sonstige Träume

Ich würde so gerne irgendwann als Lehrerin arbeiten können, gerne mit Kindern mit Sprach- oder sonstiger Behinderung, wo ich mein langjährig gesammeltes Wissen im Rahmen einer pädagogischen Tätigkeit einsetzen kann. Ich liebe Kinder und habe eine große Erfahrung als 15-fache Tante beim Spielen und im Umgang mit Kindern.

Ebenfalls möchte ich gerne einmal ein Buch über meine persönliche Lebenserfahrung als direkt betroffene Person schreiben, in Bezug auf die für mich zentralen Themen Sprachbehinderung und Unterstützte Kommunikation.

Und es ist mir sehr wichtig, Menschen zu helfen und sie zu motivieren, trotz ihrer Behinderungen, welcher Art auch immer, an sich selbst und an ihr eigenes Potential zu glauben.


Mit freundlichen Grüßen



Fikria Aab-baz
www.talker-hilfe.de
www.talker-hilfe-uk.de
www.talker-hilfe.forumprofi.de

Nach oben