21.12.2013          4.25 uhr


 

 

Ständig mich zu erschrecken macht mich wahnsinnig

Ich war gerade draußen und dann ich zu mir selbst

ich lasse mich nicht von meiner angst beherrschen.

Ich habe seit so einen Jahr voll die Angst zustände. Es werdt immer schlimmer!!!

Die momentanen Situation kann so nicht weiter gehen!!!

Ich will nicht dass meine angst mich beherrscht!!

 

Das ist sehr unangenehm Es ist einfach zum kotzen..ich habe diese Dauerangst..ich versuche 24 Std ruhig zu bleiben...nicht auszuticken..und daraufhin eine Panikattacke zu bekommen! Ich bin 24 std mit mir selbst beschäftigt...das nervt mich..ich wills abstellen..doch es geht nicht

Kurz gesagt meine Angst beherrscht mich.. Seit Monate verfolgt mich auch eine gewisse scheckhaftlichkeit

die ich sonst nie hatte..

ich bin total Erschöpft..lustlos..mir ist alles egal..könnte nur vor Computer sitzen.

Raus will ich garnicht mehr gehen...aber das nutzt auch nicht Bei jeder Kleinigkeit erschrecke ich mich total. sogar am helllichten Tag. wenn nur einer von mir vorbei geht. zb Huste

oder sonstige Geräusche plötzlich auftreten.Es ist wirklich extrem

Es beeinträchtigt mich schon sehr, denn dem Alttag folgen fällt mir immer schwer und ich gehe schon mit der Angst in zu Arbeit. dass ich mich bestimmt wieder erschrecken werde. Mich wundert dies einfach da ich mich an eine solche Schreckhaftigkeit vorher nicht erinnern kann. Bin sicher in meiner Kindheit, jugend war ich zu 100 % nicht schreckhaft. Auch so vor 5 Jahre 6 Jahre so war ich es auch nicht. Glaube so seit 2 bis 3 Jahre hat es langsam langsam angefangen.

 

> ich erkläre mich selber für bescheuert warum ich mich erschrecke wenn jemand hustet, denn vorher hatte ich dieses Problem nicht. Heute ist es mir wieder aufgefallen: Ich war in draußen

und der wind hat geweht und die blätter haben sich bewegt.

 

und ich zucke total zusammen. Danach konnte ich nicht mehr ruhig laufen.

 

 

ich habe ständig gedacht "gleich erschreckst du dich wieder", war angespannt und habe mir ständig . nach hinten geschaut.

 

und wo wieder der wind geweht hat

habe ich mich wieder voll erschrocken.!!!

 

 

 

Ich habe kein bock mehr darauf!!Oder wenn ich nur mal um die Block gehe.

 

bei der Hälfte des weges zittern meine Beine mein Herz rast.Ich versuche auch meist meine konzentration abzu lenke

auf andere dinge.das ist so heftig.

wie einer mir Gewalt angetan.hätte.

bin heute wirklich gar nicht gut drauf, der Tag verlief anfangs so gut und dann... bumms, von einer Sekunde auf die Nächste Angst die Stimmung ist so mies, dann bricht in meinem Kopf das große Chaos aus, negative Gedanken über ihn kreisen den ganzen Tag herum, die Angst ist da, kann mich nicht mehr auf irgendwelche Pflichten konzentrieren, werde träge und kann nicht mehr klar denken. Leider kann ich meinen Angst nicht kontrollieren. ich will es nicht mehr

das ist ein Teufelskreis ich Grübeln auch sehr viel Nach und nach koppelte die Angst an Situationen, in denen ich meine Angst erlebt habe Lange Schlangen im Supermarkt, Busfahrten, Seminare und Menschen Massen wurden zur Bedrohung.

Habe mal gelesen das man angst nur weg bekommt

wenn man sich der Angst stellt. als Betroffen müsse ich gezielt den Situationen aussetzen, vor denen ich mich am meisten fürchten. Tut ich Tag. für Tag . ich stell mich meiner angst und geh raus. Aber es funktioniert nicht. Ich erschreckte mich immer noch Wahnsinnes!!Bei jedes Kleinigkeit.

Blickt ich zurück, hadert ich oft und fragt mich, warum das gerade mir passieren musste.

Der Grund steckt wahrscheinlich in meiner letzten Jahren Situation. und jetzt kommt nach und nach alles hoch.Ich stehe meist zitternd mein Zustand ist schlimm.

Das quälten mich voll. Ich habe vor so halben Jahr so etwa ein :Erlebnisse mit erlebt. Und das war der höller.. Und seit gim hat mein zustand sich

verschlechtert und das Tag für Tag.Ich bekam da in der eine Situation die totale Panik.Ich war den Tag absolut gefangen.. Ich hatte das Gefühl, ich muss rennen, ich muss jetzt sofort wegrennen bis ans Ende dieser Welt, es hat sich alles gesträubt und hatte voll Angst . Und das schlimm kein Mensch weit und breit. Nur ich, die und der,.

Reaktion war nicht vernünftig. Habt ihr nicht geholfen.

 

Seit dem meide ich abends diesen Fußwege,

 

Seither fürchten ich diesen Fußweg.

Der Gedanke ist unheimlich

ich findet das gruselig

geschockt.

Anschließend bin ich verwervt herum gelaufen.

 

 

Nun muss ich dazu auch sagen, das die letzten Jahre für mich wirklich sehr schwierig waren und ich nur negative Erlebnisse hatte,die alle an mir gezerrt haben.

seitdem hat sich verschlimmert

Am liebsten würde ich mich nur noch verkriechen und allein sein. Weiß ja das das nicht geht.ich bin mit der Situation einfach überfordert und mit dieser Panik..

Bin schon richtig verzweifelt , da die Angst mich beherrscht, ich noch kaum durchatmen kann, immer angespannt und unruhig bin, plus immer die Panikattacken. Gehe nur aus dem Haus wenn es sein MUSS und versuche meinen Alltag irgendwie zu bewältigen Es ist eine verzwickte Situation.Tagsüber fühle ich mich auch oft richtig gerädert. Mir fällt alles schwerer als früher. Z.b der Haushalt kostet mir echt Überwindung und Kraft.

ja, jetzt würden viele sagen, dann tu es doch einfach, lass es zu und schalt mal deinen Kopf ab... naja, das sind solche Menschen, die meine Ängste nicht kennen, nicht nachvollziehen können...

ich finds ja auch schlimm, das so eine angst, einem so was antun kann...

Nach oben