19.3.2014

 

 

ich bin frustriert


ch bin frustriert und unglücklich,
    Hallo zusammen,

    Ich fühle mich bereits seit längerem sehr frustriert und unglücklich und kann kaum noch Freude an meinem leben finden.

mir gehts innerlich beschissen.. Es ist furchtbar.

    Und jetzt bin ich an nem Punkt an dem
    wo ich nicht mehr kann, nicht mehr will!!!



    Ich frage mich wozu das alles wenn das leben nur so ne Qual ist!

Mir geht es ständig beschissen

Alle Bemühungen verlaufen im Sande.

krass. Ich bin seit 24 h in meinem zimmer hab mich verbarrikadiert aus trauer, sorge wut!!!!


        Ich kann einfach nicht mehr…………


        Ich fühle mich fast Tag für Tag mehr verzweifelt, unfähiger, überfordert……

 

 


Hilfe...ich kann nicht mehr

Mein Leben hat keinen Sinn mehr, ich leide wahrscheinlich unter schweren depressionen. keiner  beachten mich


. ich habe an nichts mehr freude.

ich könnte so  durchdrehen,

 

 


        Ich habe aber auch keine Ahnung/keinen Plan was ich anderes machen sollte oder könnte, Job mäßig.

        Ich habe Angst, Angst das bald was richtig schief geht oder es richtig Kracht, Angst Arbeitslos zu werden bzw. zu kündigen und kein regelmäßiges Einkommen zu haben (hab die Vorstellung das ich dann überhaupt nicht mehr auf die Füße komme, ich habe Angst vor der Zukunft davor das ich nicht weiß wie es weitergehen soll, Angst davor ob ich genügend abgesichert bin und vorgesorgt hab (auch was wovon ich keinen Plan/Ahnung hab ich habe Angst vorm Leben ………
        Es ist nicht so dass ich nicht schon mal nach Stellen geschaut hätt aber wenn man keinen Plan hat was man machen soll oder kann, stochert man nur irgendwo rum zumal mir die Anforderung in Stellenbeschreibungen abschrecken und Angst machen oder mir die ganzen Begriffe nichts sagen. Hab mal z.B. nach sowas wie Paketfahrer (bei UPS oder sowas) geschaut, da muss man dann Ausgebildete Transport Fachkraft oder sonst was sein (keine Ahnung was man da genau alles machen muss oder wie der Verdienst da ausschaut). Außerdem dreht sich mir nach 10 Minuten der Magen um wenn ich mich mit solch ernsten Themen befasse.
        Ich komme abends nach Hause und habe einfach kein Lust, keine Energie mehr mir das Buch zu schnappen und anzufangen dies zu lesen.



        Mir ist nur nach heulen zu Mute und jetzt bei schreiben könnte ich auch wieder in Tränen ausbrechen…..



        Ich bin einfach nur froh zu Hause zu sein und vor der Glotze zu sitzen,

 

Ich dreh mich im Kreis wie ein Eichhörnchen, bin unfähig, krieg´s nicht auf die Reihe,


        Ich habe echt große Angst vor der Zukunft und meine jetzigen Situation.



        Ich schäme mich auch sehr… ich schaut mich an ich bin 30 und nicht in der Lage zu Leben, was hab e ich bisher erreicht, keine Ahnung…. Nichts!!!!!!!!!!!

am arbeiten und würd am liebsten schon wieder alles hinschmeißen bzw. mich in Luft auflösen.


        Privat fühl ich mich mehr und mehr Einsam, ich komme einfach nicht so schnell mit Leuten in Kontakt. V

UND  unternehme ich nicht wirklich viel, mich Aufzuraffen um alleine was zu unternehmen fällt mir sichtlich schwer. Kennen lernen oder Ansprechen tu ich eigentlich niemanden,


        Ich bin einfach am Ende ich weiß das es so nicht weitergehen kann, aber ich sehe und habe aber auch keinen Ausweg.

mir geht´s  echt dreckig.


28.3.2014

bei mir läuft alles schief

 Alles läuft schief...

        Ich weiß gar nicht so recht wo ich anfangen soll, da zur Zeit irgendwie alles bei mir schief läuft - wieder - Arbeit, Leben, einfach alles.
        Zur Zeit kotzt mich einfach alles an, würde am liebsten meine Sachen packen und mal weg


        Mein Leben ist ein reiner Scherbenhaufen und niemand sieht es.

        Ich muss dieses Wochenende irgendwie weg, weg von allem...ich weiss aber noch nicht wohin. Ich bin so durcheinander...

        "Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem du die hundertprozentige Verantwortung für dein Tun übernimmst."




bin einfach nur noch verzweifelt, weil ich einfach nicht weiß warum ich vom Schicksal so verflucht bin!?
Ich finde einfach keinen guten Grund mehr, mich jeden Morgen aufzuraffen....wozu?

Nach oben