7.5.2015

Hallo Fikria (Dunja),

erstmal ein Kompliment für Deine informative homepage! Was Du über Dich und Dein Leben schreibst beeindruckt mich sehr, Du hast wohl schon einiges erlebt und durchgestanden, mein Respekt!

Aus eigener Erfahrung kann ich es gut nachvollziehen wie es sich anfühlt und wie es ist, sich sprachlich immer wieder behaupten zu müssen...

Dein Kämpferwillen imponiert mir, ja auch ich habe als Baby kämpfen müssen ums Überleben, habs jedoch geschafft ;-)

In meiner Arbeit mit körperbehinderten Menschen, setze ich neben der Musik auch ganz oft die Unterstützte Kommunikation ein - per Fotos und Gestik... und das verhilft ganz arg zum persönlichen Ausdruck!

Wenn Du magst schreib mir zurück, ich freu mich drauf!

Herzlich Florian

 

Winnetfou
11:34 2-Apr-2015
    Hallo Schwester,

vorab ich bin ein Mann! Aber ich möchte dir mitteilen, dass ich deine Hompage besucht habe und ich deine Stärke sehr bewundere. Hübsch bist du auch :-)

Ich habe eine deutsche Freundin (Kumpel) - Sie ist gehbehindert und hat wie du nie aufgegeben. Jetzt ist sie Sportlehrerin (trotz ihrer Behinderung) und unterrichtet auch betriebswirtschaftslehre.

Es wäre ein Jammer wenn keine Mädels sich bei dir melden würden um eine Freunde-Gruppe zu bilden.

Viel Glück!

 

 

 

 

  hat am 12. März 2015 um 00:01 geschrieben:

A salam Ua3alaikum ua rahmatullahi ua barakatu Schwesterherz, per Zufall
bin Ich auf deine Seite gestoßen und wollte dir hiermit  meinen
allergrößten Respekt zollen!!!!!!

Hab deine Geschichte gelesen und könnte Sie mir immer wieder durchlesen,
das was du durch gemacht hast Respekt verdient, würde gerne interessehalber
erfahren wie es aktuell beruflich für dich läuft :-) :-)

Nun den,
Inshallah geht es dir gut
P.S. Ich arbeite im großen Bereich der Medizin (UK KÖLN) und wenn Ich
irgendwie helfen kann, kannst du dich Inshallah jederzeit melden

Ua 3 alaikum salam
und beste grüße aus Essen
M,,,,,,,,,,

 

 12.3.2015     7.50

 

salam M,,,
Vielen Lieben dank das mir geschrieben hast und danke für das Kompliment.
Bei mir seht es gerade nicht gut aus. weil bin seit ich aus Marokko zurück bin Arbeitslos. und hab gestern und haute Nachricht bekommen das ich Geld zahlen muss. weil mein Konto in minus ist!
einer Flug kosten von 220 und muss noch so 315 Handy Rechnung zahlen!!!! obwohl ich nie telefonier. das kommt weil ich in Marokko über Whatsapp an chaten war! ich wüsste ja nicht das das das so hoch ist. hier in Deutschland zahl ich nur 15 Euro für ein Monat. und die wollen jetzt 315 nur weil ich eine Woche in Marokko an chaten war. und war auch nicht jeden Tag!!Hab nur meist über Whatsapp geschrieben. Ich war 10 Jahre nicht mehr in Marokko. und am 28,2 war ich zu erst mal alleine in Marokko bin selbst dahin geflogen und war die Woche bei mein Bruder. meine Mutter ist Zufall auch für 3 Woche in Marokko kommt am Samstag wieder.
und du bist auch Marokkanerin? woher aus Marokko kommst du? Wir aus Nador bin da auch geboren , aber lebt seit 29 Jahre in Deutschland. Du lebst in Köln. Ist eine schöne Stadt. In Köln war ich auch schon oft.
Liebe grüße
Fikria

 

 

 

  hat am 12. Januar 2015 um 03:19 geschrieben:

Hallo Fikria

Ich sprech Dich gleich mit Namen an, weil ich mich mal etwas auf Deiner umfangreichen Homepage umgesehen habe. Die hast Du ja erwähnt in Deinen Zeilen. Die alte wirkte noch etwas unübersichtlich, aber die neue - wow, Respekt! - die hast Du echt gut hingekriegt.

Dein Thread übers Leben ohne echte Freundschaft, das Dich zerfrisst, liess mich über mehrere Tage hinweg einfach nicht los. Irgendwie hast Du mich damit ganz eigenartig berührt.

Ich kenn ich dieses Gefühl auch, obschon man mir dies von aussen kaum anmerkt. Im Gegensatz zu Dir fällt es mir allerdings leichter, mich selbst davon abzulenken. Denn ich hab einen Fulltime-Job und keinerlei körperliche Einschränkungen. Und wenn ich mal nicht alleine sein möchte (ich bin aber eigentlich auch oft sehr gerne allein), treff ich mich über eine coole Internetplattform spontan mit Unbekannten für Kino, wandern oder was auch immer. Auch könnte ich, wenn ich das denn wollte, meine Einsamkeit jederzeit beenden. Dazu müsste ich nur mal kurz mein Misstrauen überwinden. Offenbar war mein Leidensdruck bisher allerdings zu gering. Einen einzigen guten Freund habe ich. Ein ehemaliger Arbeitskollege, der 15 Jahre jünger ist als ich. Wir sehen uns zwar nur so zweimal im Jahr. Aber wenn immer einer was hat, sind wir voll füreinander da. Ich empfinde ihn wie als Bruder - eine wirklich schöne Sache!

Ich bin übrigens der Meinung, dass die Antworten, die Du erhalten hast, nicht zutreffen, so gut sie auch gemeint sind. Es lässt sich leicht sagen, Du sollest Deine Mimik trainieren, wenn das vielleicht gar nicht möglich ist. Und dass Du Dich für was engagieren sollst, entbehrt jeder Grundlage. Das tust Du ja - und wie! Die Kurse, Deine Homepage, das alles ist ja eigentlich wirklich unglaublich.
Vielleicht lieg ich ja falsch. Aber ich wurde das Gefühl nicht los, dass Du diese Situation auch kennst: Alle klopfen einem immer auf die Schulter für die Leistungen und die aufgestellte Art im Alltag, und man gilt einigen auch als Vorbild, wie man mit gewissen Lebenssituationen umgeht. Doch da ist niemand, wo man auch mal zugeben könnte, dass man sich grad nicht so gut fühlt. Bei einem Freund darf man sich auch mal hängen lassen, bzw. man lässt sich zu zweit ein bisschen hängen, ohne dadurch an Respekt füreinander zu verlieren.
Dann gibt es auch noch die Situation, dass nie jemand Zeit hat, wenn man sich für vieles interessiert. Finden zwar alle toll, dass man soviel unterwegs ist, aber Mitkommen will keiner. Sind alle nur mit sich selbst oder einem einzigen Hobby beschäftigt. Menschen, welche sich für die Welt ganz allgemein interessieren, gibt es offenbar nicht sehr viele.

Vielleicht sollte ich noch ganz kurz zu meiner Person etwas sagen: Ich bin 45, geschieden und habe drei Kinder von 22, 15 und 10 Jahren. Seit die Kleinste auf die Welt kam, sind wir getrennt, haben aber ein problemloses Verhältnis zueinander. Wir streiten weder über Alimente noch über Besuchsrechte. Ich bezahle im Moment sogar freiwillig mehr, als ich müsste. Die Kids haben Generalabonnemente und können jederzeit spontan zu mir fahren, so komplizierte Sachen wie Besuchsrecht etc. benötigen wir dafür nicht. Warum mir das wichtig ist zu erwähnen? Nun - obschon es heutzutage ja ganz normal ist, kommt man sich manchmal als geschiedene Person fast schon wie behindert vor. Bei einem Behinderten sieht man erstmal die Behinderung und zieht daraus manchmal unbewusst Schlüsse auf seine Persönlichkeit, mit denen man ihm Unrecht tut. Aber auch bei jemand Geschiedenem heisst es automatisch: Der hat Altlasten, der ist kompliziert, mit dem kann man nicht mehr so richtig Spass haben. Als wär das ein Naturgesetz. Lustig ist hingegen manchmal die Reaktion von Leuten, die davon erstmal nichts wissen: "Was - Du? - 3 Kinder? - hätt ich nie gedacht..."
Jobmässig fahre ich Linienbus in Zürich. Davor bin ich unter anderem LKW und ein paar Monate Reisecar gefahren. Und noch viel weiter davor hab ich mal eine kaufmännische Banklehre gemacht. Ein paar Bilder von mir gibt's in meinem Album. Das ist auf Privat gestellt - falls Du da nicht reinkommst, müsste ich Dich glaub meinen Kontakten zufügen, sofern ich das System hier richtig verstanden habe.
Soviel zu mir.

Ich schreibe Dir nicht, um Dir einfach ganz cool eine Freundschaft anzubieten. Das wäre oberflächlich. Jemand Unbekanntem Freundschaft anbieten kann man nicht - eine Freundschaft ergibt sich, oder sie wächst. Es ist auch nicht so, dass ich irgendwas von Dir erwarte, darauf darfst Du zählen!
Ich bin jedoch bereit, Dir gegenüber als Mensch einfach total offen und ehrlich zu sein. Und es würde mich auch durchaus freuen, zusammen mal was zu unternehmen. Das fänd ich toll. Natürlich ginge das aufgrund der Entfernung nicht am Feierabend. Aber bei ein paar Tagen Urlaub mal nach D fahren, tu ich jetzt schon gerne. Aktuell reise ich zum Beispiel Donnerstag, 5. Februar mit der Bahn ans Queen-Konzert in Hamburg. (Ich besitze das Schweizer Generalabonnement, drum benötige ich privat kein Auto mehr.) Ich weiss, meine unkomplizierte Art ist manchen zu Beginn etwas ungewohnt, aber ich mein es ernst: Falls Du Interesse hast, würd ich Dich gleich dazu einladen.

Irgendwie schon eigenartig, dass ich das alles hier jetzt einfach so geschrieben habe... Das tu ich sonst nicht so schnell. Vielleicht findest Du das einfach blöd oder verstehst mich total falsch? Damit muss ich wohl leben. Weisst Du, ich bin ein grosser Freund von Peter Maffays Musik. Er hat mir schon in ganz jungen Jahren mit seinen Liedern stets Mut gegeben. Eines heisst "Ich wollte nie erwachsen sein". Oder die Puhdys, wo es im Lied "Wenn Träume sterben" heisst, dass es schon 30jährige gibt, die innerlich steinalt sind. In beiden Texten wird dazu aufgerufen, manchmal einfach nur auf seine Gefühle zu hören, auch wenn man im Alltag eigentlich schon längst nur noch mit dem Kopf funktioniert. Und genau das hab ich nun hier mit diesen privaten Zeilen an Dich einfach getan.

Liebe Grüsse, M,,,,

 

 

 

 

 

 

 

hat am 5. Dezember 2014 um 00:32 geschrieben:

Ich kann DIR echt nur voll gratulieren Fikria...!!!
 
Ich war gerade mal auf Deiner Homepage, bestimmt für 1/2 Stunde oder so. Die ist ja ganz ganz prächtig!!!
Toll!!! Spitze!!!
Das schaffen ja noch nicht mal meine Schüler oder etwa Studenten, was Du da so schaffst.
Richtig voll profi mäßig.
EEeeecht gaaanz große Klasse!
Allein schon Deine Ausflugberichte mit Paris, Berlin oder Hannover.
 
Du hast meinen größten Respekt. Mach weiter so......   :)))
 
Viele liebe Grüße,
J,,,

 

 

 

 

hat am 5. Dezember 2014 um 00:05 geschrieben:

 

Hallo Fikria,

ich gratuliere Dir wieder einmal für Deine tolle neue Aktivität mit der Produktion von selbst gemachten youtube-Videos!

Es freut mich SEHR, dass Du so schnell gelernt hast, wie man das alles macht. Ich persönlich bin null-vertraut mit diesen Sachen.

Es ist unglaublich, wie viele Möglichkeiten der Talker hat. Und das freut mich sehr, weil Du auf diesem Weg immer besser, schneller und präziser mit den anderen Leuten kommunzieren kannst.

Und durch Deine sehr informativen Videos, gibts Du vor allem allen potenziellen Talker-Benutzern hervorragende Tipps und Du machst auch potenziell unzählige Leute neugierig über dieses so vielfältige Gerät. Ich nehme an und hoffe, es hat auch mit Deiner neuen Videokamera nunmehr richtig geklappt.

Ich wünsche Dir jede Menge positive Kontakte durch diese neue Aktivität von Dir, auch im Sinne von immer neuen Vorträgen.

Bis jetzt hatte ich nicht so viel Zeit, um den Weihnachtsmarkt meiner Stadt zu besuchen, aber das kommt noch. Bei uns fängt insbesondere ab dem 8. Dezember die typische Weihnachtsatmophäre an. Es ist übrigens nicht so kalt, wie man es sich in der Weihnachtszeit vorstellen würde. Irgendwie freue ich mich darüber, denn ich mag nicht so sehr die kalte Jahreszeit.

Ich wünsche Dir alles Gute bis zu unseren nächsten Zeilen!

Bis dann, LG Andrea


               








 hat am 7. Dezember 2014 um 14:12 geschrieben:

Ich bin beeindruckt, und auch gerührt von Ihrer Geschichte!
Als gelernter Arzt für Allgemeinmedizin, verstehe ich so einiges von dem was Sie schreiben!
Für mich ist Ihr ...ständiger Begleiter allerdings was Neues!! Bisher kannte ich...Gehörlose, die Gebärdensprache benutzten, oder Kehlkopfkrebskranke, die Geräte oder die Rülpssprache benutzen! Sie gehören mal in eine Sendung wie....Menschen 2014!!!!
Alles Gute... wenn Lust besteht, stehe auch mal für einen Chat bereit! Ihr
R...a...

PS: arbeiten tue ich übrigens hauptsächlich heute als Ernährungsberater...und da mit...Top-Eiweißshakes uvm.

hat am 7. Dezember 2014 um 17:33 geschrieben:


Hallo  R.. A..

vielen lieben dank für das Kompliment
Und das sie meine Webseite besucht haben.
Ich habe da seit kurzen auch Videos hoch geladen wie so Talker, Unterstützung Kommunikation funktioniert.

Weil sehr viele wissen Überhab nicht das es so was gibs. Weil ziel ist es  
Unterstützung Kommunikation bekannter zu machen.

Darum wollte ich auch mal in so fernsehen Sendung it machen . Zb wie bei Punk12 und WDR lokalzeit und so Nachrichten Sender geworden aber hab nur absagen bekommen.  Habe auch vor mein eigens Buch zu veröffentlichen. Hatte sogar ein der mir Hilfen wollte vor 2 Jahre. Aber am Freitag hab ich von den jetzt noch leider absagen bekommen. Das der zeitlich einfach nicht mehr Schaft. Darum such ich gerade nach neuen.

Und sie sind haben mal als   Arzt für Allgemeinmedizin. Gearbeitet. Darf  ich fragen wo? Jetzt sind sie  Ernährungsberater. Wie lang schon?
Haben sie eventuell auch Whatapp . Können wir so wenn sie mögen Chaten
Liebe grüße aus essen
Fikria       

 

hat am 7. Dezember 2014 um 19:00 geschrieben:

Hallo Fikria,

vielen Dank für Deine netten Worte. Dir möchte ich auch so gut es geht
eine positive Zeit wünschen.

Es tut mir natürlich sehr Leid zu hören, dass die Projekte, die Du Dir so
sehr wünschtest (Fernsehsendung und Veröffentlichung eines eigenen Buches), momentan nicht
in Erfüllung gehen können und ich kann mir wohl vorstellen, was für eine
Enttäuschung es ist, auf die eigenen Anträge Absagen zu erhalten. Dass das Dich
traurig und ärgerlich macht, ist völlig verständlich. Ich habe auch immer selber gedacht, Deine nicht leichte Lebensgeschichte würde wohl verdienen, durch ein Buch
oder durch eine Fernsehsendung erzählt zu werden und überall in Deutschland
bekannt zu werden.  Denn dadurch könntest
Du noch mehr Leuten ein wahres Vorbild sein. Es ist auch nicht auszuschließen, dass so
etwas in der Zukunft auch irgendwann geschehen wird. Arbeite Du jedenfalls
weiter an der Fertigung von Materialien und Ideen für ein mögliches Buch.  Das wird Dir sowieso helfen, Deine innere Welt
zu äußern.

Versuch trotz allem stark zu bleiben, versuch Dich von niemandem und
keinem runterziehen zu lassen.  Weil das,
was Du mit Deinem täglichen Tun mit Deinen Talker-Leuten machst und das, was Du
mit Deiner Tag anch Tag immer informativeren Web-Seite leistest, ist etwas
Hervorragendens und wirklich Klasse!   Nicht
umsonst bekommst Du auch auf der Webseite nicht selten viele Komplimente, zumal
Du alles von alleine geschaffen hast.

Wenn Du dabei durch Dein Tun auch nur eine einzige Person mit
Sprachbehinderung motivierst, die vielfältigen Möglichkeiten des Talkers zu
lernen und sich anzueignen und somit die eigene innere Welt kommunizieren zu können, dann kannst Du
nur stolz auf Dich sein. Und ich glaube, es werden immer mehr Personen, die
darauf aufmerksam werden und Dir dankbar dafür sein werden, was Du unermüdlich
machst.

Lass Dich von niemandem entmutigen, gehe trotz allem mit positiver
Energie dem Alltag und dem Leben entgegen, indem Du Tag für Tag Dir kleinere und
größere Pläne ausdenkst.

Das ist mein Wunsch an Dich für die anstehende Zeit!Du hast Recht, auch im Winter kann man ziemlich angenehm das Fahrrad benutzen, und das tue ich gern, wenn das Wetter trotz der Kälte sonnig oder zumindest trocken ist. Und ganz sicher gehe ich alltäglich mit dem Rad zur Arbeit.  Radfahren ist ganz sicher etwas, was immer hilft, eine positive Stimmung zu bewahren.

Bis bald wieder,

A

hat am 7. Dezember 2014 um 19:53 geschrieben:
 hallo Andrea
 vielen lieben dank für das Kompliment
 ja ist sehr Enttäuscht  von jeden absagen zu bekommen!!
 ich Lass mich nicht so schnell runter ziehen.!!!
 Im Leben verläuft nun mal nicht alles reibungslos, bei keinen Menschen.
 Damit muss man umgehen.
 Selbst wenn ich  das Buch fertig habe, wird es auch nicht so einfach veröffentlicht.
 Das wer Spitze ja aber wert langer weg bis ich mein ziel erreiche. Aber ich werdet geran bleiben bis ich  erreicht habe!!!
 wie zb mein aus zu war auch ein sehr langer harter weg bis ich es endlich geschafft habe auszuziehen. Seit ich 16 war hab ich damals alles versucht auszuziehen hat nicht geklappt!! habe Jahre lang alles versucht!! es hat einfach nicht funktioniert!!! aber dann am1.12.2005 war der Tag der tage ich dürfe endlich ausziehen. hab eine Wohnung gefunden war da 22. jahre alt  meine Mutter wollte nicht. aber war mir so egal. Meine Mutter kam den Tag nachhause und ich stand da mit gepackte Koffer vor ihr Haustür. Die kam rein und ich gib raus. Mine Mutter war sprachlos hat kein Wort gesagt. hatte danach glaube paar Monate kein Kontakt  mehr die war sauer traurig. aber dann hat die dich damit abgefunden und die hat gesehen das es mit so einfach besser geht’s und hat sich mit mir gefreut.
 Ich wohne jetzt hier in meiner Wohnung genau 9 Jahre. Wohne selbständig in meiner 2 zimmer Wohnung. Und fühl mich hier wohl . Ichc will hier nicht mehr weg. Ist meine erste Wohnng  

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag
 fikria

Nach oben