Wenn jeman ein  Talker braucht.


Jetzt muss man sich nach einem geeignetem Gerät für den
umgucken, z.B in kostenlosen Beratungsstellen, aber dass kann auch
dauern, bis einer rauskommt und euch berät. Aber es gibt noch andere
Möglichkeiten, wie die REHACARE-Messe in Düsseldorf. Dort wird man
ebenfalls beraten und kann verschiedene Geräte ausprobieren oder bei
ISAAC KONGRESS. Das ist die 12. Tagung
UK kreativ! Wege in der Unterstützten Kommunikation. Da kann man Geräte
ausprobieren und mit Eltern, Lehrer und Fachleute ins Gespräch kommen.
Technische Universität Dortmund.
Beides ist leider nur einmal im Jahr. Die Firma, die berät und Geräte
anbieten ist in Kassel und heißt Prentke Romich - ich bin total
begeistert! Sie beraten gut und helfen einem auch. Hier in Bochum ist
die Firma REHAVISTA, aber ich persönlich mag sie nicht, da finde ich
Prentke Romich besser und ihre
Geräte versteht jeder. Derzeit sind 13 PRD-Berater/innen in ganz
Deutschland für uns im Einsatz.
Mit ihrem Wissen und der langjährigen Erfahrung rund um UK finden sie
heraus, ob und welche Kommunikationshilfe geeignet ist und wie eine
optimale Ansteuerung aussehen kann.
Die Berater sind vor Ort für uns da. Sie kommen zu uns nach Hause oder
in die Einrichtung und klären in Verbindung mit der Familie und dem Team
in Ruhe kommunikative Ziele und Möglichkeiten, wie der Martin Gülden,
der ist für den Bereich Essen und Dortmund zuständig. Hier seine Email
Adresse
m.guelden@prentke-romich.de

Das steht auf ihrer Webseite:

Wie wir arbeiten

Prentke Romich Deutschland berät und versorgt Menschen, die nicht bzw.
nicht verständlich sprechen können, seit 1990 mit Hilfsmitteln zur
„Unterstützten Kommunikation" (UK).

Wir nutzen unser Wissen und unsere langjährige Erfahrung in der
Unterstützten Kommunikation, um festzustellen, ob und welche
Kommunikationshilfe geeignet ist und wie eine optimale Ansteuerung
aussehen sollte. Bei Bedarf kommen wir zu Ihnen nach Hause oder in die
Einrichtung und klären in Verbindung mit der Familie und dem Team in
Ruhe die kommunikativen Ziele und Möglichkeiten. Wir stellen
verschiedene Geräte vor und probieren sie mit dem Benutzer aus.
Gemeinsam mit allen Beteiligten überlegen wir, welches Gerät den
Fähigkeiten und Bedürfnissen der behinderten Person am meisten
entspricht. Unsere Palette reicht von einfachen Hilfsmitteln für erste
Kommunikation bis hin zu leistungsfähigen Kommunikationshilfen für eine
freie Kommunikation.

Bei der Versorgung mit einer Kommunikationshilfe ist es von
entscheidender Bedeutung, dass möglichst viele Personen aus dem Umfeld
den Benutzer unterstützen. Wer dabei welche Aufgaben übernehmen wird und
wie der Informationsfluss zwischen Schule / Werkstatt und Familie /
Wohnheim am besten gestaltet werden kann, ist ebenfalls ein Thema der
Beratung.

Für uns arbeiten UK-erfahrene Pädagogen und Therapeuten, deren Besuch
für Sie kostenlos und unverbindlich ist. Unsere Beraterinnen und Berater
sind bundesweit tätig und stehen Ihnen mit ihrer Kompetenz und Erfahrung
in allen Bereichen der „Unterstützten Kommunikation" zur Verfügung.
Bitte rufen Sie die zentrale Terminvergabe unter Tel. 0561 78559-18 an,
um einen Termin zu vereinbaren oder Kontakt zu Ihrer Beraterin / Ihrem
Berater aufzunehmen.

Nach oben