Halte Deutschland, Europa weit Vorträge

 
 VORTRÄGE bzw. UNTERRICHT
 
ZUM THEMA
 
UNTERSTÜTZTE KOMMUNIKATION
 
(Reden mit Hilfe des „Talkers“)
 
 
 
Guten Tag, ich heiße Fikria und bin 34 Jahre alt.
 
 
 
Da ich selbst wegen einer Krankheit nicht sprechen kann, übernimmt diese Funktion für mich ein Gerät,  der sogenannte „Talker“.  Der Talker ist mein bester Freund, er ist immer mit mir und ich bin mit dessen Benutzung in den verschiedenen Situationen sehr vertraut
 
Der „Talker“ unterstützt mich bei meiner Kommunikation mit anderen Menschen, und ich komme damit sehr gut zurecht.
 
 
 
Zurzeit bin ich leider arbeitslos und lebe von der Grundversicherung, Aktiv bin ich auch nicht weil nichts zu tun hab dahier würde mich über paar anfragen sehr freuen.
 
Zum beliebten Thema „Unterstütze Kommunikation" habe ich - als direkt von einer Sprachbehinderung betroffene - vielfältige Materialien und Lernangebote selbst zusammengestellt.   Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass ich diese bei einer Schulung als Lehrmaterialien einsetzen könnte.
 
 
 
Die Schüler könnten bei mir den Umgang mit den unten angegebenen Geräten erlernen:
-PowerTalker
-SmallTalker
-MiniTalker
-LightTalker
-XL-Talker
-Go Talker
Accent-Geräte
oder unterstützte Kommunikation Tafel, wie auch andere Talker-Geräte.
 
 
AM liebsten würde ich gern die Bedürfnisse des einzelnen Schülers herausfinden, denn
jeder hat ja individuell andere Interessen.
 
 
 
Gerne würde ich mein Wissen in Unterrichtsstunden in Schulen oder einer „Beratungsstelle" weiter geben.
 
Im Bereich der unterstützenden Kommunikationshilfen kenne ich mich gut aus, da ich selber einen Accent- 800-Talker benutze und kann sowohl Unterricht
als auch Nachhilfe anbieten.
 
 
 
Aber auch nur die Benutzung des „Talker“
könnte ich näher bringen.
 
 
Anderen Interessierten, z. B. Eltern, Lehrern, Therapeuten usw. würde ich gerne Auskünfte und kann Deutschlandweit, auch in Universitäten,
Vorträge halten.
 
Ich verfüge über eine Ausbildung als Co-Referentin (mit Abschlussprüfung).
Vortrag mit Powerpoint-Präsentationen könnte ich auch gern halten, was ich da bräuchte, wäre einfach nur einen Beamer, da  meinen Laptop mitnehme würde.
 
 
 
Ein Vortrag mit Powerpoint-Dias dauert das 40
bis 60 Minuten, ohne 20 bis maximal 40 Minuten.
 
So in etwa funktioniert der Ablauf:
 
Zuerst erzähle ich was über mich und
meine Arbeit. Dann erkläre ich mit Powerpoint mein Talker und wie er funktioniert. Zum Schluss können die Studierenden und die Vortrags- oder Seminarteilnehmer Fragen stellen.
 
 
Ich habe in einem in paar Seminar bereits über meine Biografie berichtet. 
 
 
Man kann gern auch meine eigene Webseite
www.talker-hilfe.de
besuchen.  Da ist jeder herzlich willkommen.
 
 
 
 
Meine Vorträge wären immer auf einer ehrenamtlicher Basis und auch Zugfahrtkosten würden nicht entstehen, da ich wegen meiner Sprachbehinderung alle Regionalzüge kostenlos.
 
 
 
Selbstverständlich würde ich mich über eine Unterstützung für eventuelle Übernachtungskosten oder über eine kleine Spende, falls Ihnen mein Vortrag gefällt.
 
 
 
Mein Traum ist eigentlich Reisen und vielleicht eines Tages einen Vortrag sogar im Ausland halten.
 
 
 
Reisen kostet aber bekanntlich viel Geld.
 
 
 
Im Laufe der Jahre habe ich meine Vorträge immer nur auf ehrenamtlicher Basis, aber angesichts meiner finanziellen Lage als Arbeitslose würde ich mich selbstverständlich sehr freuen, wenn ich mal auch Anfragen für Vorträge mit kleinen Honorar bzw. Spende bekommen könnte
 
 
Ich danke Ihnen sehr fürs Lesen 
L.G. Fikria

Nach oben