Sonntag 17.2.2019

Guten Tag allerseits, mein Name ist Fikria und ich bin leider seit nunmehr über 5 Jahren arbeitslos, eine Kondition, die mir finanziell und noch mehr seelisch sehr belastet. Ich lebe vom Amt, aber durch das Geld das ich dabei bekomme, kann ich mir nur kleine Sachen leisten. Hiermit möchte ich daher einen Aufruf verschicken, damit ich vielleicht irgendwoher einen kleinen Job, oder vielleicht hier und da eine kleine Spende, bekommen kann. Alles ist nicht leicht für mich, weil ich eine Behinderung habe, genauer gesagt eine Sprachbehinderung, und ich kann nur mit eines kleinen Computers – Talker genannt - sprechen. Deswegen ist es für mich auch gar nicht leicht, Kontakte zu knüpfen und zu halten. Ich bin trotz aller Schwierigkeiten eines Alltags mit Behinderung, ganz besonders wenn es mir seelisch ein bisschen besser geht, vielfältig aktiv und ehrenamtlich tätig Seit Jahren helfe ich einem jungen Mann in Bochum, der mehrfach behindert ist und ich helfe ihm mithilfe des Talker zu kommunizieren. Letzten November 2018 hatte ich das Glück, gerade in meiner damaligen Schule die Chance zu bekommen, dort ehrenamtlich kleinen Kindern zu helfen, die auch wie ich nicht sprechen können. Es ist leider nur einmal in der Woche für 45 Minuten, am liebsten wäre ich jeden Tag bei ihnen; Wir üben die Kommunikation mit Hilfe von Arbeitsblättern und Lernmaterialien, die ich selber erstelle. Leider kostet das mir auch ein bisschen Geld, z.B. Tintenpatronen für meinen PC gehen schnell alle, und ich kann mir nicht vieles leisten, obwohl ich so gern an der kreativen Tätigkeit arbeite, Lernmaterialien genau für die spezifischen Kinder zu fertigen und die Kinder habe eben dann großen Spaß, und lernen auch viel. Letztlich habe ich auch angefangen, mich hier und da um ein junges Mädchen zu kümmern, das auch eine gravierende Behinderung hat. Das Mädchen wohnt aber nicht in der Nähe und ich brauche über zwei Stunden hin und über zwei Stunden zurück, um sie zu treffen. Personen zu helfen, die im Leben Schwierigkeiten haben, ist für mich eine wahre Freude, es ist ein bisschen der Sinn meines Lebens, das mache ich sehr gern und wenn ich in den strahlenden Augen die Dankbarkeit und die Freude dieser Personen spüre, fühle ich mich für einen Moment wirklich glücklich. Ich habe letztlich sogar ein eigenes Buch über meine Lebensgeschichte und über mein Leben mit Sprachbehinderung verfasst und veröffentlicht. Natürlich sind auch daraus große Unkosten entstanden. Mein Ziel war eigentlich durch meine Lebensgeschichte und mein Buch das Thema der Unterstützten Kommunikation, mithilfe vom Talker bekannter zu machen. Ich habe viele Interessen und ich hätte viele kleinere und größere Ziele, die ich mir aber leider nicht leisten kann. Zum Beispiel bin ist sehr sportlich und es gefällt mir auch zu reisen, aber das kostet ja viel. Vereinen beizutreten kostet leider viel Geld und so muss ich immer alles allein unternehmen und auf das meiste verzichten. Allzu oft fühle ich mich deswegen sehr einsam. Letztlich habe ich zum Beispiel von der Möglichkeit gehört, einen kleinen Probe-Reitkurs zu besuchen. Das wäre fantastisch, ich liebe den Kontakt zu Tieren. Aber das kostet natürlich auch ziemlich viel Geld, nicht weniger als 150 € pro Monat. Und da die Reitschule sehr außerhalb der Stadt ist, und weit weg von größeren Bahnhöfen, könnte ich es mir erst dann leisten, wenn ich über ein praktisches, gut funktionierendes und nicht viel wiegendes Klappfahrrad verfügen könnte. Aber das kostet wiederum viel Geld. Und natürlich kostet auch die Ausstattung zum Reiten dazu sehr viel. Leider habe ich ein Leben hinter mir, wo ich immer auf vieles verzichten musste. So wäre ich den Lesern dieses Aufrufs herzlich dankbar, wenn sie mir irgendwie einen Tipp geben könnten und mir die Möglichkeit nennen könnten, wie und wo ein kleiner Job auch auf Teilzeitbasis zu finden ist, oder eine kleine Spende für meine ehrenamtlichen Aktionen. Mehr über mich kann man aus meinem Buch erfahren. Oder auch aus meiner eigenen Webseite: www.talker-hilfe.de . Jeder ist zu einem Besuch willkommen! Durch mein erstes eigenes Buch habe ich vor kurzem wirklich einen eigenen Traum in Erfüllung gebracht. Es hat viel Zeit, viel Energie, und ja auch viel Nerven gebraucht. Und es hat auch ziemlich viel Geld gekostet, aber jetzt bin ich stolz, denn ich habe mich von nichts erschrecken lassen, trotz Rechtschreibungsprobleme (Deutsch ist nicht meine Muttersprache) , trotz Behinderung! Der Titel meines Buchs ist „Kraft der Stimme. Die Geschichte von Fikria“ . Man kann es bei amazon bestellen, oder ich kann es euch auch verschicken, aber bei mir kommen dann die Versandkosten dazu. Titel: Kraft der Stimme Untertitel: Die Geschichte von Fikria Autor: Fikria, Aab-baz Produktinformation Taschenbuch: 80 Seiten Verlag: epubli; Auflage: 2 (12. Dezember 2018) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3746792916 ISBN-13: 978-3746792910 Ich möchte denjenigen besonders herzlich danken, die sich die Zeit genommen haben, diesen Aufruf von mir zu lesen. Vielen Dank fürs Eure Aufmerksamkeit! Liebe Grüße, Fikria

Nach oben